Technology & InternetContent Marketing - 4 Fragen für Ihren Erfolg

Vier zentrale Fragen sollten Sie stellen und beantworten, bevor Sie mit Content Marketing starten. Damit der Erfolg auch von Dauer ist, sollten Sie die Fragen immer wieder neu stellen, diskutieren und ggf. die Antworten anpassen.

Bildschirmfoto_2012-06-06_um_15.25.29

Warum?

Auch wenn allgemein gesagt wird, Erfolg in Social Media wird mit guten Inhalten erreicht, sollten Sie sich als erstes die Fragen stellen, was Sie eigentlich erreichen wollen. Warum wollen Sie Content Marketing machen, welche Ziele verfolgen Sie? 

Es macht einen deutlichen Unterschied, ob Sie einfach nur mehr Traffic für Ihre Webseite erzeugen wollen oder auch wirklich neue Geschäftskontakte gewinnen wollen. Es wird sich sowohl auf die Inhalte selbst auswirken, als auch auf die Plattformen, die für Sie sinnvoll nutzbar sind, ob Sie ein neues Spezialprodukt in den Markt bringen wollen oder Ihr Unternehmen bekannter machen wollen mit dem Ziel gute Bewerber für Ausbildungsplätze oder Fachstellen zu finden. Ein guter Inhalt für den einen Zweck, kann für ein anderes Ziel völlig unbrauchbar sein. 

Je nachdem, wofür Sie sich entscheiden, werden auch die Antworten auf die anderen drei Fragen unterschiedlich ausfallen.

Wo?

Haben Sie einmal Ihre Ziele definiert, sollten Sie sich als nächstes die Frage stellen, welche Plattformen und Sozialen Netzwerke für Sie in Frage kommen. Suchen Sie ganz spezielle Kontakte in einer sehr ausgesuchten Zielgruppe, kann die Wahl von kleineren Fachgruppen, Magazinen und Branchenportalen eventuell der größeren Reichweite der Social Media Platzhirsche vorzuziehen sein. Können Sie eine Handvoll wirklicher Kontakte gewinnen, ist das sicher wertvoller als hunderte ‘Likes’ auf einen Beitrag.

Bei der Wahl der Plattformen sollten sie auch die Art der Inhalte berücksichtigen, die auf diesen Plattformen publiziert werden können. Wollen Sie Youtube nutzen, dann brauchen Sie auch gute Videos, schreiben Sie Artikel dann nutzen Sie lieber Blogs, Fachmagazine oder Artikelbasierte Plattformen wie exploreB2B.

Für ausgefallene Ziele können durchaus auch ungewöhnliche Plattform wie ein Browserspiel in Frage kommen, wenn denn die Zielgruppe sich dort aufhält und Inhalte entsprechend eingebracht werden können.

Mehr zu den verschiedenen Plattformen finden Sie hier.

Womit?

Sowohl Ihre Ziele als auch die gewählten Plattformen spielen eine Rolle bei der Entscheidung, welche Inhalte Sie nutzen. Es reicht nicht einfach gute Inhalte zu produzieren, wenn diese nichts mit Ihnen, Ihrem Unternehmen und vor allem den gesetzten Zielen zu tun haben:

Sie wollen bessere und mehr Bewerbungen - also mehr Erfolg in HR?

Schreiben Sie über Arbeitsbedingungen, Mitarbeiterevents, Karrierechancen. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter (auch mal Auszubildende und Praktikanten) aus dem Alltag berichten.

Sie wollen ein neues Produkt bekannt machen?

Schreiben Sie über die Probleme, die das Produkt löst, den Herstellungsprozess, die Innovation. Beziehen Sie auch Kunden und Anwender mit ein: führen Sie Interviews, machen Sie ein Video von der Reise des Produktes zum Kunden.

Gute Inhalte für Content Marketing sind keine Werbebotschaften sondern Informationen. Es ist durchaus erlaubt auch Fragen zu stellen oder auf Fragen zu antworten. Im englischsprachigen Raum gibt es dazu sogar geeignete Plattformen, die sehr gut für den Aufbau einer Reputation im passenden Fachgebiet geeignet sind: quora.com und focus.com.

Wenn Sie nicht wissen, welche Inhalte geeignet sind, dann werfen Sie einen Blick auf Ihre Offline-Aktivitäten: gehen Sie auf Tagungen oder Konferenzen? Haben Sie einen Messestand? Geben Sie Ihren bestehenden Kunden Tipps und Informationen zu Ihrer Branche? Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf Recruiting-Veranstaltungen? Betreiben Sie ein Intranet, auf dem Sie Ihre Mitarbeiter über wichtige Neuigkeiten aus der Branche informieren?

Sind da nur Werbebotschaften dabei, dann sollten Sie vielleicht auch die Offline-Aktivitäten noch überdenken. Oft werden aber schon viele Inhalte in Unternehmen produziert, die sich gut als Grundlage für Content Marketing eignen.

Viele Ideen für Inhalte gibt es hier und im Whitepaper

Wie?

Content Marketing ist keine Werbung. Hier wird eine Reputation aufgebaut. Diese erlangen Sie nicht durch Slogans, ständige Wiederholungen oder die Behauptung, Sie wären der Experte. Eine Reputation baut man sich langfristig auf, indem man Antworten gibt, Informationen bereit stellt, kommuniziert und hilft. Würzen Sie das ganze auch mit einer Prise Persönlichkeit - geht es um eine Zusammenarbeit, kann das die Entscheidung herbeiführen.

Sorgen Sie auch dafür, dass Ihre Inhalte von den richtigen Personen gefunden werden. Sie können die besten Inhalte haben, auf Ihrem Schreibtisch nutzen sie Ihnen nichts.  

Bleiben Sie konsequent! Content Marketing ist keine Eintagsfliege. Die großen Erfolge zeigen sich erst mit Ausdauer und Stringenz. Ein guter Inhalte wird Sie nicht weit bringen, sowohl Ihre Sichtbarkeit als auch Ihre Reputation werden mit der Zeit wachsen. Gute Arbeit spricht sich rum - aber Sie müssen auch mit sprechen, dauerhaft. 

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrem eigenen Content Marketing und Social Media? Wir helfen Ihnen gerne weiter, sprechen Sie uns an - hier gibt es mehr Informationen.

Author

Susanna_gebauer_exploreb2bDr. Susanna GebauerexploreB2B GmbHGeschäftsführer, Gründer

Discussion

No one started a discussion on this article. Start the first discussion.
To start a new Discussion on this article, you have to be Register for Free on exploreB2B and on the page Logged in .

Not registered yet?

Register now for free or connect Linkedin_with_en
Tracking?type=article&id=2064&ref=