IndustrialsABC TECHNOLOGY ERÖFFNET WEITERE NIEDERLASSUNG IN MÜNCHEN

Um den Süden Deutschlands besser betreuen zu können, eröffnete "ABC TECHNOLOGY INTERNATIONAL" eine neue Niederlassung für München.

Img_6151

Bild: Heinrich Hess rechts, neuer Chef der NL München, und Wolfgang Zivny, GF der ABC Technology aus Wetzlar

ABC TECHNOLOGY setzt weiter auf Expansion! Vergangene Woche wurde die Niederlassung Memmingen mit Frau Patricia Schmidt eingeweiht, und schon wird eine weitere neue Niederlassung in München eröffnet. An der Spitze als neuer Niederlassungsleiter steht Heinrich Hess. Die Niederlassung betreut den Großraum München da viele Kunden aus dieser Region kommen. Heinrich Hess und Wolfgang Zivny kennen sich seit Ur Zeiten und sind eng befreundet. Damals waren beide für große deutsche Gesellschaften als Vorstand tätig.

Jetzt sind die LED Ziele neu definiert. Gemeinsam wollen beide noch in diesem Jahr den 200. Vertriebsmitarbeiter für ABC TECHNOLOGY begrüßen. Die Niederlassung München plant mit 25 Mitarbeitern einen Umsatz von 12 Mio. Euro noch im laufenden Jahr 2012.

 

Author

China_produktion_01.10.2009_019Wolfgang ZivnyABC TECHNOLOGY CHINA LTDDirector

Discussion

Roswitha AsjodiRoswitha AsjodiABC Technologie

Lieber Herr Zivny,
mit Aufmerksamkeit habe ich Ihre beiden Artikel über Ihre ABC Technologie gelesen.

In Rücksprache mit meinem Kooperationspartner in Sachen Innovationen bitte ich Sie auf die Technologie näher ein zu gehen.

Ich habe über Nanotechnologie gelesen und man hatte nicht so positiv darüber bereichtet. Bitte klären Sie uns über Ihren Einsatz dieser Technologie.

Welche Zertifikate (Gesundheit) gibt es?

Ich schreibe Ihnen hier nicht als Kritiker, sondern als Interessierte.

Sie können mir auch gerne eine Nachricht mit Ihrer ausführlichen Botschaft schicken. Oder rufen Sie mich an. 08574-919517

Welche Möglichkeiten bieten Sie, wenn wir auf kommunaler Ebene (Universitätsstadt) und speziell für ein größeres Schlossprojekt Ihre Technologie an bieten wollen?

Wollen Sie weitere Vertriebswege aufbauen direkt zu Großabnehmerkunden?

Liebe Grüße aus Niederbayern
Roswitha Asjodi
_

NewsART Innovationen
Projekte* Produkte* Promotion*

Reply
Wolfgang ZivnyWolfgang Zivny

Liebe Roswitha Asjodi,
besten Dank für Dein Mail.
Ich habe das Mail gleich mal an Heinrich Hess weitergeleitet. Er meldet sich sofort!
Beste Grüße aus Wetzlar,
Wolfgang Zivny

Reply
Wolfgang ZivnyWolfgang Zivny

Danke für Ihren Rückruf gestern! Wie ich Sie verstanden habe, hätten Sie Interesse am Kauf bzw. an der Vermarktung unserer Nanostar Produkte. Es handelt sich um einen sehr interessanten und schnell wachsenden Markt und ich stehe Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite. Anliegend übersende ich Ihnen die aktuelle Liste unserer Produkte als PDF Dokument.
Sie sprachen die Frage der Gefährlichkeit an. Die Bedenkenträger der Politik – speziell im Umweltbundesamt – haben in einem inzwischen 3(!) Jahre alten Statement sicherheitshalber den Finger gehoben und sinngemäß festgestellt, dass diese Technologie neu sei und man deshalb die Auswirkungen nicht kenne (siehe Anlage). Das ist aber auch schon alles. Fakt ist, dass wir inzwischen von dieser Technologie umgeben sind.
Besonders in der Medizin, Elektronik und Chemieindustrie sind Nanoteilchen sehr gefragt. So verbessern winzige Titan- und Zinkpartikel die Wirksamkeit von Sonnenschutzcremes. Ebenso können kleinste Röhren aus Kohlenstoffatomen, die mit bestimmten Chemikalien "tapeziert" sind, Bakterien und Schadstoffe aus dem Wasser filtern – eine Technik, die vor allem der Milliarde Menschen helfen kann, die noch keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.
Weil Nanoteilchen effektiver arbeiten als große Strukturen, werden weniger Rohstoffe benötigt. Das spielt gerade bei teuren Stoffen eine Rolle, wie Silber, das keimtötend wirkt. Aber auch in der Chemieindustrie, wo neben dem Rohstoffeinkauf die Entsorgung von gefährlichen Abfallstoffen zu Buche schlägt, ist jede Produktionsverbesserung vorteilhaft, etwa in Gestalt von Nanokatalysatoren. Die Teilchen können auch indirekt Ressourcen schonen. In Autoreifen werden bereits Silizium- und Nanorußpartikel eingearbeitet. Sie stabilisieren das Gummi, so dass der Rollwiderstand sinkt und bis zu zehn Prozent Kraftstoff gespart werden.
Die kleinen Partikel können auch die Ernährung verbessern. In Australien etwa gibt es schon lange Brot mit winzigen Kapseln auf dem Markt, die Fischöl enthalten. Diese lösen sich erst im Magen auf und versorgen so Menschen fernab der Küste mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren. In Deutschland gebe es bislang aber noch keine "Nanolebensmittel", sagt Andrea Moritz vom Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde. Das liegt auch am mangelnden Wissen über die Wirkung auf Mensch und Umwelt.
Wir selbst haben nicht die geringsten Zweifel an der völligen Unbedenklichkeit unserer Produkte, die ja auch schon viele Jahre auf dem Markt sind.
Wenn Sie weiterhin interessiert sind, schlage ich vor, dass Sie die für Sie infrage kommenden Produkte erwerben und testen. Welche der Produkte in unserer Produktliste ist für Sie interessant? Gerne machen wir Ihnen ein Angebot!
Beste Grüße
Ihr ABC TECHNOLOGY NANO Team

Reply
This is where your your entry will appear
To start a new Discussion on this article, you have to be Register for Free on exploreB2B and on the page Logged in .

Not registered yet?

Register now for free or connect Linkedin_with_en
Tracking?type=article&id=2020&ref=